Austrian Linux Forum

ADSL m. Alcatel Speedtouch (Ethernet - Austria) Suse 9.1

Kategorien: Linux How-Tos
5 Antworten
mikyduck
mikyduck am Dienstag, 12. April 2005 um 13:29
Habe schon vieles versucht, komme aber leider nur soweit daß ich die website des modems (ist ja unter der URL 10.0.0.138 erreichbar) abfragen kann. Drüberhinaus komm ich nicht ! Soweit ist alles oK (unter windoof funktioniert es ) Vielleicht kann mir wer helfen![/b]

Kommentare

Neo7679
Neo7679 am Donnerstag, 24. Februar 2005 um 11:31

Sorry und was willst genau machen?

gravedigga
gravedigga am Donnerstag, 24. Februar 2005 um 13:10

er will mit dem gerät ins internet...

da er nur auf 10.0.0.138 kommt, nehm ich jetzt einfach mal an, dass das gerät korrekt erkannt wurde, nur die verbindungseinstellungen sind falsch...


@mikyduck: sorry, dass ich jetzt von dir in der er-form geschrieben hab, aber ich kenn mich bei modems und linux leider nicht aus, wollt nur mal neo näherbringen was dich so plagt ^^ . wäre aber sicher hilfreich zu wissen welches speedtouch du genau hast. auf der speedtouch-site sind hunderte gelistet.

mikyduck
mikyduck am Donnerstag, 24. Februar 2005 um 18:20

Hallo!
Danke für die Antworten:
Ich besitze das Alcatel Speedtouch 510 Ethernet Modem für ADSL!
DH. vom PC gehts über "normales Ethernet, dann weiter über ADSL
Danke !
mikyduck :roll:

theEdge
theEdge am Montag, 11. April 2005 um 15:26

im neuen kanotix (2005-02) wurde auf der website ausdrücklich vermerkt, dass der Speedtouch USB Support nun funktionieren soll..

Vielleicht hilfts dem einen oder anderen ja

tinyurl.com/6dtxf

reini123
reini123 am Dienstag, 12. April 2005 um 13:29

Hi,
Dachte es geht um ein ethernetmodem und nicht um ein usb ?
Gibt aber Zahlreiche Anleitungen dafuer zB.
www.univie.ac.at/ZID/anleitungen/adsl-linux/
Dann solltest Du noch sicherstellen das er online bleibt zB per script und crontab eintrag
-----------------------/sbin/inet-------------------------------
#!/bin/sh
ip=`/sbin/ifconfig ppp0 2> /dev/null|grep inet|cut -f2 -d":"|cut -f1 -d" "`
if [ "$ip" == "" ]
then
/usr/sbin/pptp adsl
lastline=`/usr/bin/tail -n1 /var/log/adslcon|grep -v conn`
if [ "$lastline" == "" ]
then
echo `date` >> /var/log/adslcon
fi
else
rout=`/bin/netstat -nr|grep "172.17.95.249"`
if [ "$rout" == "" ]
then
/sbin/route add 172.17.95.249 gw 172.17.95.250
fi
con=`ping -c1 195.3.70.203|grep packets|cut -f3 -d","|cut -f1 -d"%"`
if [ $con -gt 0 ]
then
/usr/bin/killall pptp
fi
lastline=`/usr/bin/tail -n1 /var/log/adslcon|grep conn`
if [ "$lastline" == "" ]
then
echo `date` connected mit $ip >> /var/log/adslcon
fi
fi
------------------------------------schnapp----------------------------
( Die Routeneinstellung dieses scripts past nur für Telekom Austria #fg# )
crontab -e und Eintrag
* * * * * sudo /sbin/inet
und schon reconnectet sich der Rechner automatisch bei trennung und kübelt auch die Verbindung und baut sie neu auf wenn das modem hängt ;-)
Natuerlich kann man sich auch was schreiben um direkt von Modem zu lesen, aber meiner Erfahrung nach variert das timing dabei
--------------------beispiel-----------------------------
connect=`(sleep 1;echo tester;echo -e '\r';sleep 1;echo hierpasswort;echo -e '\r';echo ip iflist;echo -e '\r';sleep 1)|telnet 10.0.0.138|tail -n2|head -n1|awk '{print $8}'`;echo "Modem = $connect"
--------------------fin----------------------------------
Erklaerung zu Beispiel:
man uebergibt mit entsprechenden timing (sleep ?) einen Namen ( der egal ist ), passwort und dann die Befehle( ip iflist ) an telnet "modemip", holt sich die vorletze zeile ( tail -n2|head -n1 ) und in diesen Fall den Wert up oder down aus dem 8ten feld( awk '{print $8}' )
So kann man relativ simple allerlei vom Modem erfahren ;-)
Dieses Beispiel ist getestet bei einem Speed Touch Home mit SW:KHDSAA3.270 #fg#


Guter Tipp auch für Fortgeschrittene (die gern bunte icons anklicken #gg# ) = www.nubz.org/alcatool/Home.html
Allerdings sollte man die Finger von den werkseinstellungen lassen wenn man sich nicht ganz sicher ist, oder zu mindest ein backup ziehen ;-)

Mƒg ®êïñï
EDITH ///// Sry vergessen #grins# natuerlich muss wenn Du mit pptp adsl arbeitest der Eintrag 10.0.0.138 adsl in der /etc/hosts stehen ;-)
also einfach echo "10.0.0.138 adsl" >> /etc/hosts ausfuehren #fg#
oder statt pptp adsl aendern auf pptp 10.0.0.138 !!!