Austrian Linux Forum

ADSL und SUSE 9.1 Professional - HILFE

Kategorien: Linux Installation
5 Antworten
cokorn
cokorn am Sonntag, 26. Juni 2005 um 18:05
hallo, hab mir jetzt (ziemlich viele oder zumindest die wenigen die es gibt) dokus und how-to.. durchgelesen und hab mein [b]ADSL[/b] (über die [b]UTA[/b])-(Alcatel Speed Touch USB modem = das rote) unter [b]SUSE 9.1 Professional [/b] noch immer nicht zum laufen gebracht! Bitte um eure Hilfe. Folgendes hab ich bereits gemacht: die Management-SW von Alcatel installiert und auch die Netzwerk-Konfiguration vorgenommen. leider funkts noch immer nicht: -->mit der Konfiguration [b]PPPoE mit VPI=0 und VCI=35[/b]: .... connected to smpppd .... Satus is connected ... send to returned: Network is down -->und mit der Konfiguration [b]PPP über ATM mit VPI=8 und VCI=48[/b]: Suse Meta pppd (smpppd-ifcfg), Version 1.16 on linux Status is : disconnected trying to connect to smppd connect to smpppd Status is disconnected status is connecting pppd(0): plugin pppoatm.so loaded pppd(0): plugin passwordfd.so loaded pppd(0): connect (8.48 ) : Resource temporarily unvailable pppd(0): Failed to open 8.48: Resource temporarily unvailable status is : disconnected Bitte um Eure Hilfe - vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen .....

Kommentare

Pechosko
Pechosko am Montag, 20. September 2004 um 12:33

Leider habe ich von ADSL und Linux keine Ahnung.
Aber verwendet man nicht in Österreich meistens PPTP?

Wie gesagt, tut mir Leid dass ich dir nur Links reichen kann.
Der erste Beitrag ist aus dem Linuxforum.de(danke für das stille Einverständnis von User Bernie :) und der zweite von linux-club.de
Der erste ist für die Post bestimmt, aber angeblich verwendet UTA genau das Selbe.
radawana.cg.tuwien.ac.at/lll/howto/howto-adsl.shtml
lug.krems.cc/pipermail/linux/2003-September/000044.html

cokorn
cokorn am Montag, 20. September 2004 um 13:25

hallo,
danke für die antwort, nur hilft sie mir nicht wirklich weiter.

der erste link funktioniert nicht und der zweite - naja ist nicht wirklich eine hilfe .....

also vielleicht hat ja noch irgendwer (positive) erfahrungen mit dem adsl unter suse 9.1 - oder kann mir sagen was ich falsch oder anders machen muß .

Pechosko
Pechosko am Montag, 20. September 2004 um 13:33

Hast du schon dieses Howto probiert? (War schon mal hier Thema)hausbrauch.beradiert.org/standardforum/viewtopic.php?t=40

sandro am Montag, 9. Mai 2005 um 09:40

In Österreich wird das pptp protokoll verwendet!
Das bedeutet du brauchst ein Ethernet Modem (zb.: Alcatel SpeedTouch 510)!
PPTP funktioniert unter Linux nur mit einem Ethernet Modem!
Hier ein super Link für dich!

howto.htlw16.ac.at/at-highspeed-howto-2.html#ss2.3

Butterfly
Butterfly am Sonntag, 26. Juni 2005 um 18:05

Hi
...hab mir da einmal eine Konfiguration für das USB Modem abgespeichert...
Quelle weiß ich nicht mehr...
Funktioniert unter SuSE 9.1

[quote]Wenn Sie Ihren DSL-Zugang unter SUSE Linux mit dem SpeedTouch USB DSL Modem einrichten wollen, lesen Sie diese Anleitung.

Als erstes müssen Sie sich die Management-Software von Alcatel/Thomson besorgen. Sie finden diese unter download.ethomson.com oder www.alcateldsl.com

Die Installation der Management Software wird in den folgenden Schritten beschrieben:


1. Melden Sie sich als Benutzer 'root' am System an

2. Entpacken Sie die Management-Software mit dem Befehl tar -xvzf speedmgmt.tar.gz

3. Wechseln Sie in das neu erzeugte Verzeichnis "mgmt" mit dem Befehl cd mgmt
4. Geben Sie der Reihe nach folgende Befehle ein, um die Software zu übersetzen und zu installieren: make; make install
Beachten Sie bitte, daß die Pakete smpppd, linux-atm, make, gcc und glibc-devel installiert sein müssen.

5. Starten Sie YaST2 und öffnen das Modul Netzwerk/Basis/Konfiguration von DSL

6. Ändern sie den PPP mode auf PPP über ATM

7. Benutzername und Kennwort eingeben

8. VPI/VCI Nummer (8.48 für Österreich)

9. Verbindungszeit auf 0 setzen

10. Firewall aktivieren

11. Yast - Runlevel Editor: smpppd muss auf aktiv gesetzt sein

12. Auf der Root Konsole modprobe pppoatm eingeben

Bei der Frage, ob Sie T-Online als Provider verwenden, antworten Sie mit Nein. In dem darauf erscheinenden Dialog tragen Sie den Benutzer, das Passwort, die VPI/VCI Nummern (z.B. 8.48 für österreichische Telekom) ein und stellen Sie den PPP-Modus auf »PPP über ATM«.

Hinweis: Die VPI/VCI-Nummern können Sie mit dem Windows Alcatel Tool auslesen oder Sie erfahren diese von Ihrem Provider. [/quote]

Butterfly