Austrian Linux Forum

BenutzerInnenoberfläche (KDE vs. GNOME)

Kategorien: Linux Desktop
31 Antworten
Nem0
Nem0 am Freitag, 7. Oktober 2005 um 12:55
Hallo liebe Linux-FreundInnen, mich würd mal interessiern was ihr so für BenutzerInnenoberflächen verwendet. Ich hab schon immer KDE benutzt, und bin eigentlich auch ganz zufrieden damit. Zwar gibt es viele Programme die ich nie brauche, aber löschen will ich sie auch nicht weil ich erstens neugierig bin, und vielleicht irgendwann mal froh bin sie zu haben :lol: GNOME gefällt mir auch von der Oberfläche nicht so, da lass ich mich auch von dem Hochglanz unter KDE etwas blenden. Was würdet ihr einem/r EinsteigerIn empfehlen? Und was verwendet ihr, und warum?

Kommentare

theEdge
theEdge am Mittwoch, 23. Juni 2004 um 07:00

Ich bevorzuge KDE, find ich irgendwie sympatischer, irgendwie komfortabler. mag vielleicht aber auch daran liegen, dass ich bis jetzt noch mit nichts anderem gearbeitet habe ^^

herndl
herndl am Mittwoch, 23. Juni 2004 um 18:17

naja, wird man nicht durch diverse progrämmchen dazu gezwungen, dass man beide benützen "sollte" :)
denke da z.b. an Easy TAG, dass ich unter kde einfach nicht zum laufen bringe :)

shevegen
shevegen am Donnerstag, 24. Juni 2004 um 13:05

Ich finds gut das es 2 sehr gute Manager gibt (KDE und GNOME) und noch einige nit so ressourcenfressende wie Fluxbox

Ich hab mit KDE angefangen, und werde wohl auch bei KDE bleiben.
OBWOHL mir Gnome viel besser gefällt ;)
Aber ehrlich gesagt, ich möchte arbeiten können und keinen Schönheitscontest gewinnen.

Den einzigen Anspruch den ich dann stelle ist, das das arbeiten effizient ist. Und da muss ich auch ehrlich gestehen, das ich noch von keinem einzigen GUI Desktop echt genug weiss (oh gott oh gott sources lesen ....)

franz am Samstag, 26. Juni 2004 um 10:31

Ich habe Gnome und KDE versucht. Bin beim KDE hängengeblieben. Der Gnome ist sicher auch gut, mir gefällt der KDE einfach optisch besser.

sinkle_malt am Sonntag, 27. Juni 2004 um 09:54

KDE mach einfach mehr Spaß. Und wenns das System packt, hab ich auch nichts gegen eyecandy.
Gnome verwende ich nur wenns notwendig ist. Möchte aber die Möglichkeit der Auswahl nicht missen.
Mach mir da aber mehr Sorgen um KDE als um Gnome.
Gnome hat immerhin jetzt Novell/suse und Red Hat im Hintergrund.

kanzlr
kanzlr am Montag, 12. Juli 2004 um 06:07

gnome sieht meiner ansicht nach (hoho...) deutlich professioneller aus. KDE hat immernoch dieses von freaks zusammengebastelte. und der neue nautilus ist um welten besser als konqueror, der irgendwie auf dem stand vom filemanager aus win3.1 hängen geblieben ist, was die gui betrifft...

Pechosko
Pechosko am Freitag, 23. Juli 2004 um 10:14

Gnome. Wirkt für mich schlanker und schöner. Außerdem gefallen mir Nautilus und diverse andere gnome typische Programme besser. Obwohl ich sicher auch mi KDE gut zurecht käme.

shevegen
shevegen am Samstag, 24. Juli 2004 um 19:35

das ist schon korrekt mit den argumenten über KDE, schliesse ich mich an

nutze noch immer KDE, aber wohl weil ich ein gewohnheitstier bin

noch eine sache zu browser

es gibt nur firefox, alles andere ist... schrott ;-)

seit der entdeckung der chrome.css und der hostperm.1 habe ich noch nie so viel spass wieder am browsen gehabt :-)

theEdge
theEdge am Sonntag, 25. Juli 2004 um 08:32

apropos gnome: für den is gerade eine neue testversion zu der kommenden 2.8 erschienen.

2.4.7 kann man als source ehrunterladen, die erste 2.8 beta soll anfang august kommen, die fertige 2.8 dann mitte september

shevegen
shevegen am Sonntag, 25. Juli 2004 um 13:15

Hat schon wer getested ?

Ich werde wohl geduldig auf die fertige 2.8er warten :)

Dookie
Dookie am Mittwoch, 6. Oktober 2004 um 23:58

Hallo,

ich hab Gnome seit ich den XServer zum laufen gebracht habe. KDE kenn ich nur von diversen Knoppix-CDs und kann mich damit nicht anfreunden, liegt vielleicht auch daran, daß ich früher am Amiga und dann an einem Applerechner gesessen bin und mich daher bei Gnome heimischer fühle :)


Gruß

Dookie

Pechosko
Pechosko am Donnerstag, 7. Oktober 2004 um 19:51

Gnome ist apple und Amiga ähnlich? Wusste ich gar nicht.
Ist aber interessant.

Dookie
Dookie am Donnerstag, 7. Oktober 2004 um 20:39

jo z.B. der Spatial-Modus vom neuen Nautilus. Am Amiga war das schon standart, daß für jeden Ordner ein eigenes Fenster geöffnet wurde. Dann die Anordnung der Buttons bei Dialogen ist auch bei Gnomeprogrammen einheitlich, da braucht man nicht wie bei Windows bei jedem Programm suchen wo jetzt der ok-Button ist ;)


Gruß

Dookie

shevegen
shevegen am Donnerstag, 14. Oktober 2004 um 00:25

oh gott, an den amiga kann ich mir nur mehr vage erinnern hehe... jaja das waren noch zeiten... ich hatte sogar mal so einen fetten c64... mit so nem keyboard liess sich ganz schön viel einschlagen!

sec
sec am Samstag, 30. Oktober 2004 um 16:47

Ich bin ziemlich überrascht, dass hier Gnome vorherrscht. Ich bin selber Gnome-User, aber gerade durch Distris wie SuSE ist eigentlich KDE sehr verbreitet im deutschsprachigen Raum. Auwa wia miaßn de Deitschn jo net ois nochmochn, net woa....

Markus René Einicher
Markus René Einicher am Sonntag, 20. Februar 2005 um 09:48

Ich hab am Mandrake bei jeder Anmeldung eine Select-Box wo ich zwischen fünf DEs auswählen kann. KDE und GNOME hängen die anderen natürlich bei Weitem ab, auch in der Systembelastung, letztendlcih bin ich daher auch bei Gnome geblieben, weil KDE bei mir sehr langsam läuft (obwohl Mandrake standardmäßig in KDE startet wenn man nur startx eintippt) und ich diese kindischen Symbole nicht ausstehen kann -- wie hier bereits erwähnt GNOME sieht professioneller aus.

Browser benutz ich GNOMES-Epiphany, der von der Oberfläche her eine sehr offensichtlche Nachahmung des MSIE ist, allerdings mit Mozilla-Software läuft. Hab nämlich das Mozilla-Flash-Plugin installiert und jetzt geht Flash in Epiphany auf einmal auch^^ Und es laufen nur die Netscape freundlichen und ms-feindlichen JavaScripts.

Konqueror mag ich überhaupt nicht, bin nämlich Webdesigner und Webtechniker und wie penetrant Konqueror ins Layout eingreift find ich erschütternd. Der verschiebt mir das ganze Layout nur damit er diesen überzuckerten KDE-Button reinquetschen kann, der an den runden Ecken nichtmal transparent ist, sodas bei dunklen Farben da immer weiße Kanten dabeileben - furchtbar! und umständlich isser find ich auch.

Soviel von mir
Aufgewärmt schmechen ForenBeiträge ja bekanntlich besser :lol:

theEdge
theEdge am Sonntag, 20. Februar 2005 um 11:21

[quote] und ich diese kindischen Symbole nicht ausstehen kann -- wie hier bereits erwähnt GNOME sieht professioneller aus. [/quote]

bei mir is es gerade umgekehrt, ich hab diese ewig neutralen und formalen stile satt, ich bin auf der suche nach einem richtigen eyecandy desktop und freu mich daher auch schon riesig auf eine ordentliche implementierung des neuen X.org mit echter transparenz

gravedigga
gravedigga am Sonntag, 20. Februar 2005 um 16:04

[quote]bei mir is es gerade umgekehrt, ich hab diese ewig neutralen und formalen stile satt, ich bin auf der suche nach einem richtigen eyecandy desktop und freu mich daher auch schon riesig auf eine ordentliche implementierung des neuen X.org mit echter transparenz[/quote]

lad dir die noia icons auf art.gnome.org runter, mit einem passenden window style sieht das ganze gnome auch ganz kindisch aus. als ich das firefox-icon dann gesehen hab, is das noia-theme schnell wieder von der platte verschwunden
[quote]
"Ein riesiger roter Fuchs der es mit Südamerika treibt"[/quote]

thj
thj am Samstag, 2. April 2005 um 17:55

XFCE

shevegen
shevegen am Sonntag, 10. April 2005 um 20:22

Interessant wäre es, diesen Poll... vielleicht alle 6 (oder so) Monate zu wiederholen!

theEdge
theEdge am Montag, 11. April 2005 um 09:19

der hat eh kein ablaufdatum

am Sonntag, 19. Juni 2005 um 09:33

ich verwend bisher nur KDE, aber werd wohl demnächst wenn ich wieder nen rechnerneuinstallier oder nen neuen dazukrieg (kann alle paar monate passieren .. lol) mal GNOME ausprobieren ...

nur was mich interessieren würde, da bisher darüber in diesem thread noch keine richtige aussage gemacht wurde...

welcher dieser beiden Mainstream-desktops verbraucht eigentlich weniger leistung ?!

beide sind groß und haben viele features, und welcher geht besser mit den resourcen um, das würd mich interessieren, da ich einige ältere pcs am laufen hab, und da nicht zu sehr verschwenderisch sein will ;)

gravedigga
gravedigga am Sonntag, 19. Juni 2005 um 23:02

hm sicher verbraucht gnome weniger...
sogar wenn zigtausend applet im dock laufen, läuft alles noch sehr geschmeidig...

am Montag, 20. Juni 2005 um 06:21

hmm... dann werd ich das mal testen :)

theEdge
theEdge am Montag, 20. Juni 2005 um 07:37

ich bin eigentlich mit KDE auch performance-mäßig recht zufrieden.

ich hab zwar ständig an die 120 Prozesse laufen (ps -A | wc -l), diverses eye-candy aktiviert, und trotzdem läuft die CPU stehts unter 2% gesamtauslastung (3,06 HT P4) und der RAM ist immer zu etwa 250MB gefüllt (von 1 GB)

am Montag, 20. Juni 2005 um 09:08

naja, bei dem alten doppelprozessorboard meines dads, is das etwas anders, da hab ich 768 mb ram und nur 2mal 500mhz p3 rumstracken ...
der bricht da schon ab und zu beinahe ein ...

vorallem weil die grafikarte nur 32mb hat, und nicht grade der abschuss ist ...
vorallem wenn ich auf 16mio farben stell siehts dreckig aus ... auf 16bit jedoch gehts schon recht flott ...

naja, kann man sich drüber streiten, aber ich werd auf jednfall mal gnome ausprobieren ...
vll is ja dann etwas mehr performance drinne ;)

Markus René Einicher
Markus René Einicher am Montag, 20. Juni 2005 um 10:22

was ist denn dein "dads" ?

am Montag, 20. Juni 2005 um 10:26

doppelprozessorboard meins [b]Vaters[/b]!

shevegen
shevegen am Sonntag, 3. Juli 2005 um 01:07

Ich muss gestehen, mir ist ziemlich peinlich was ich da vor Monaten geposted habe....

Meine aktuelle Meinung ist folgende:
- Ich ziehe kleine WindowManagern wie WindowMaker oder Flufbox vor. Der Hauptgrund - Sie sind sehr einfach, und das mag ich.

Ich finde mittlerweile das sich sowohl KDE als auch GNOME sehr sehen lassen können. Es gibt einige wunderschönde Mods, AddOns und so weiter.
Mein Hauptproblem dabei ist, sie fügen Komplexität hinzu, und ich verfolge eher die KISS Philosophie mittlerweile (Keep it simply / stupid)


Notice: Trying to get property of non-object in /var/www/plexus-0.6/plx-components/comments/lib/comment.php on line 109

Notice: Trying to get property of non-object in /var/www/plexus-0.6/plx-components/comments/lib/comment.php on line 113
am Mittwoch, 5. Oktober 2005 um 12:36

[quote]Hallo liebe Linux-FreundInnen,

mich würd mal interessiern was ihr so für BenutzerInnenoberflächen verwendet.
[/quote]

Also, konsequent wäre BenutzerInnenOberflächInnen :lol:

Markus René Einicher
Markus René Einicher am Freitag, 7. Oktober 2005 um 12:55

LAL