Austrian Linux Forum

GRUB wiederherstellen

Kategorien: Linux Software
4 Antworten
zerberos
zerberos am Donnerstag, 2. September 2004 um 15:07
Grüß Gott mitanand! Ich hab folgendes Prob: Mein Windoof is abgekotet und erhängt sich beim hochfahren (wahrsch. Registry hin). Da die Reparaturkonsole die Installation nicht findet, soll ich jetzt den MBR reparieren, was mir aber den Linux Bootmanager zamhaun wird. Da ich - ich geb's eh gleich zua - ein Linuxnewbie bin, hab ich keine Ahnung, wie ich auf Redhat 9 den Bootmanager im nachhinein wiederherstellen kann. Gibt' sowas wie eine Startdiskette oder kann ma das von der InstallationsCD aus machen? HILFE! :( DANKE! :D PS: Die gesamte Fehlerbeschreibung hab ich auch bei WCM und CHIP gepostet. http://www.wcm.at/forum/showthread.php?s=&postid=1377489 http://www.chip.de/forum/thread.html?bwthreadid=698716

Kommentare

theEdge
theEdge am Donnerstag, 2. September 2004 um 12:52

aus deinem titel entnehm ich, dass du grub verwendest.

die grub-dateien liegen auf /boot/grub/
dort sollten sie eigentlich nicht angetastet werden, wenn du den MBR veränderst. was du tun musst ist, dass du auch linux in deinen win2k-MBR einzubauen. muss irgendwo in der boot.ini stehen und der inhalt sollte etwa so aussehen
[code]
[boot loader]
timeout=30
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows 2000 Professional" /fastdetect
[/code]

um jetz dein linux zu starten musst du nur eine entsprechende zeile der boot.ini anhänge. dabei natürlich die partition und das device korrekt wählen.
liegt dein win2k auf der ersten platte, in der ersten partition (so wie oben) und dein linux auf der zweiten partition, ist anzufügen:
[code]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(2)\boot="Linux" /fastdetect
[/code]

so würds zumindest ich machen *g*

was das fastdetect zu bedeuten hat, weiss ich nicht und ob \boot funktioniert weiss ich auch nicht, aber normalerweise sollte windows eigentlich die anderen betriebssysteme erkennen und automatisch in die boot.ini schreiben

Edit: Hab mir grad nen "Screenshot" deiner Postings angsehen: Neu aufsetzen, hilft alles nix. Zumindest hab ich immer neu aufgesetzt, wenn windows schon beim booten fehler verursachte und geschadet hats nicht.


Notice: Trying to get property of non-object in /var/www/plexus-0.6/plx-components/comments/lib/comment.php on line 109

Notice: Trying to get property of non-object in /var/www/plexus-0.6/plx-components/comments/lib/comment.php on line 113
am Donnerstag, 2. September 2004 um 13:07

Ok, dankeschön :)
Ich kann ja noch auf die Win2K-Platte zugreifen (die Dateien sind offensichtlich verschont geblieben).
Vielleicht kann ich ja die boot.ini auslesen und checkn, wie das jetzt aussieht. Dann schreib ich halt nachher dasselbe neu rein.

Neu aufsetzen werd ich eh, auch wenn ich ihn so wieder zum laufen krieg.
Das einzige ist, dass es halt angenehmer ist, die Daten zu sichern, wenn Windows geht.
Oder kann ich vl. die Daten im Notfall direkt mit Linux runterbrennen (ich bräuchte aber ein Programm, dass auch DVDs brennen kann, weil mit CDs is das a Riesnhackn.
Im Moment hab ich X-CD Roast 0.98 (war auch bei RH9 dabei) - kann das DVDs rösten?

Nochamal danke :)

zerberos
zerberos am Donnerstag, 2. September 2004 um 13:13

Ok, dankeschön :)
Ich kann ja noch auf die Win2K-Platte zugreifen (die Dateien sind offensichtlich verschont geblieben).
Vielleicht kann ich ja die boot.ini auslesen und checkn, wie das jetzt aussieht. Dann schreib ich halt nachher dasselbe neu rein.

Neu aufsetzen werd ich eh, auch wenn ich ihn so wieder zum laufen krieg.
Das einzige ist, dass es halt angenehmer ist, die Daten zu sichern, wenn Windows geht.
Oder kann ich vl. die Daten im Notfall direkt mit Linux runterbrennen (ich bräuchte aber ein Programm, dass auch DVDs brennen kann, weil mit CDs is das a Riesnhackn.
Im Moment hab ich X-CD Roast 0.98 (war auch bei RH9 dabei) - kann das DVDs rösten?

Nochamal danke :)

zerberos
zerberos am Donnerstag, 2. September 2004 um 15:07

Also im Moment sieht meine boot.ini so aus:
[code][boot loader]
timeout=0
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINNT
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows 2000 Professional" /fastdetect [/code]