Austrian Linux Forum

Ubuntu 8.04 Hardy Heron

Kategorien: Linux Desktop
2 Antworten
Markus René Einicher
Markus René Einicher am Donnerstag, 12. Juni 2008 um 14:22
So, heute isses offiziell herausen, das neue Ubuntu. Ich hab es ja schon seit ein paar Monaten und die Entwicklung mitverfolgt. Dabei hatte ich mit einigen Problemen zu kämpfen, zum Beispiel kann nautilus die URL-Schnellschreibweise protokoll://benutzer:passwort@host.tld nicht mehr, er fragt danach trotzdem nach dem Passwort, bei ssh, wo ich bit Feisty problemlos mit dem Dateimanager Sachen herumziehen, verschieben und kopieren konnte schwingt er jetzt eigenmächtig in sftp um. Das genauso wie das neue "Datei-Operationen" sind aber noch total instabil. Verschiebt oder kopiert man jetzt nämlich Dateien, kommt nicht wie früher ein ANzeigefenster pro Aktion, sondern ein eigener manager der alle aktuellen Aktionen anzeigt. Der is aber sehr eigenwillig und bleibt bei mir SEHR SEHR OFT mitten in der Arbeit einfach stehen. Das neue Brennprogramm Brasero gefällt mir sehr gut, hab zwar noch nciht richtig gearbeitet, es macht aber auf mich von den ersten Versuchen her einen guten Eindruck. Openoffice macht auch Faxen, zeitweise fehlen einfach die Icons in der Programmoberfläche. GIMP gibt mir sporadisch Fehlermeldungen aus und stürzt häufig ab. Mit Compiz hab ich a ziemliche Freud, entdecke da von tag zu Tag neue Funktionen und kann dem Argument, dass es nur EYE-CANDY is eine klare Absage erteilen. Meine Arbeitsabläufe und meine Gewohnheiten haben sich durch ein sehr stark verändert. Ich habe jetzt das Gefühl mehr Übersicht zu haben und die diversen kleinen Tricks, wie das Tabben und Gruppieren von Fenstern oder einfach nur das optische reale darstellen der Arbeitsflächen nutze ich mittlerweile sehr intensiv. Zum Beispiel brauch ich in der Arbeit jetzt nicht mehr eine ganze Arbeitsfläche für Skype-Fenster. Ich gruppiere alle Chats einfach in einem Fenster. Dadurch dass die Arbeitsflächen jetzt optisch als Würfel existieren sind sie irgendwie realer geworden. Ich hab begonnen sie intesiver zu nutzen. Soweit mal ein erster Zwischenbericht von mir.

Kommentare

shevegen
shevegen am Dienstag, 29. April 2008 um 16:24

Cool wär mal wenn Ubuntu es dem Anwender freistellen würde, AppDirs zu verwenden als Alternative zum FHS

Compiz hab ich noch nie als reines EYE CANDY betrachtet, alleine die Idee mit dem 6-seitigen Kubus ist viel besser als die "Workspaces". Ich finde es logischer, einen Kubus zu drehen um eine "Workspace" zu erhalten, als auf so einen Knopf zu nutzen und umadum zuschalten

Markus René Einicher
Markus René Einicher am Donnerstag, 12. Juni 2008 um 14:22

Habs inzwischen neu installiert, meine Probleme kamen scheinbar durch das schrittweise updaten von Gutsy zu Hardy während der Entwicklungsphase.

Außer der Scheiß mitm SSH, das geht wirklich nimma :(