Austrian Linux Forum

Windows Server nach Linux migrieren

Kategorien: Migration zu Linux
0 Antworten
JE
JE am Freitag, 29. Juni 2012 um 12:39

Hallo!

Ich suche nach einer vernünftigen Lösung um einen bestehenden Windows Server inkl. IIS & MS SQLServer auf einer neuen Hardware als virtuelle Instanz laufen zu lassen. Bisher rennt das System im Kämmerlein still vor sich hin auf einer antiquierten Hardware (AMD Athlon 64 Singlecore @ 2,2Ghz, 2G Ram)

Nun habe ich mir in einem Anflug innerer Leichtsinnigkeit gedacht, das dies nun mittlerweile keine Hexerei mehr sein sollte da eh schon jeder 2. Blog mit den Worten "Virtualisierung" inflationär um sich schlägt.

Was mir allerdings aufgefallen ist und daher zu meiner offenen Frageliste gehört:

#1) Wenn man die Virtualisierung plant, wieviele pseudovirtuelle Maschinen (inkl Reserve) plant man sinnvollerweise ein?

Ich dachte da zuerst einmal daran ein Hostsystem
 + 4 Virtuelle Maschinen einzuplanen.

Sprich einen Master der sich eigentlich nur um die Hardware und die Virtuellen Maschinen kümmert.

VM1: den Windows Server
VM2: ein Linux als Firewall und Router des Internet Zugangs
VM3: ein Fileserver
VM4: spare/free für spätere dumme Einfälle :D

#2) Welche Hardwarevorraussetzungen muss man bereitstellen
2.1) # diskrete CPUs
Reicht hier ein aktueller Ci7 (3770T) mit 4 echten + 4 HT Kernen aus?
Oder sollte man in dem Fall eher schon auf einen dualprozessorfähigen Xeon ausweichen? AMDs CPUs habe ich mir auch angesehen aber die haben ja eigene Zählweisen der Cores ein AMD 6x Core hat eigentlich nur 3 "echte" + 3 zweidrittel Cores (mit amputierter FPU) mit fragwürdigen Vor/Nachteilen

Ist es geschickt Cores fix auf VMs zuzuordnen oder kann der Master selbst effizienter die Ressourcen dynamisch verteilen?

2.2) Menge an RAM
Hier dachte ich mir 32G und gut, dass ist auch die größte Ausbaustufe der gängigen 1155er Boards.

2.3) Massenspeicher
Mein Plan sieht hier aktuell eine herumliegende 8GB SLC SSD für den Master vor und für die VMs virtuelle Partitionen auf einer 500G HDD sowie 2x 500G für den Fileserver aus dem bestehenden System (WD RE3)

Was meint Ihr dazu? Auf welcher Hardwarebasis würdet Ihr sowas lösen?

Kommentare