Austrian Linux Forum

drucken von windows-client per cups?

Kategorien: Migration zu Linux
3 Antworten
gravedigga
gravedigga am Montag, 27. Dezember 2004 um 09:59
ich raffs nicht... bin schon das hunderttausendste mal durch die cups.conf gegangen, aber auf keinen grünen zweig gekommen. also, von vorne: hp deskjet 690c auf linux installiert, mit dem cups bekannt gemacht, vom web-frontend einen druck gemacht. geht alles. jetzt das witzige: wenn ich jetzt das ding zu windows hinzufüge macht er alles anstandslos(treiber muss ich selber aussuchen). als adresse hab ich "http://192.168.0.5:631/printers/hpdj690c" angegeben. lustig. testseite gedruckt --> im druckerstatusfenster steht nur "Fehler". das hat mich irgendwie geärgert. in den logs steht irgendwie auch nur dass der drucker angesprochen wurde und so weiter... aber mehr nicht. wenns jemandem hilft, werf ich das cups.conf irgendwo auf einen ftp oder so... wär euch echt dankbar wenn jemand eine idee hätte oder einen link oder vielleicht eine anleitung, wie es mit samba geht(das hab ich vor einiger zeit mal versucht, hat genausowenig geklappt) ps. sorry der tonfall, bin jetzt aber etwas gereizt...

Kommentare

Pechosko
Pechosko am Sonntag, 26. Dezember 2004 um 21:16

Vielleicht hilft dir das:www.linuxforen.de/forums/showthread.php?t=149623

Hab selber noch keinen Sambadrucker verwendet.
[Edit]:Achja, ohne Samba gehts natürlich sowieso nicht.

gravedigga
gravedigga am Montag, 27. Dezember 2004 um 09:56

also laut meinem lehrer gehts ohne samba
(dann wird der drucker als internetdrucker ins system eingebunden.)
beim testen mit einem cupsdrucker in der schule hat es einwandfrei funktioniert.

gravedigga
gravedigga am Montag, 27. Dezember 2004 um 09:59

[quote]Vielleicht hilft dir das:www.linuxforen.de/forums/showthread.php?t=149623
[/quote]

danke... das wäre sicher nützlich wenn ich einen windows-drucker auf linux verwenden möchte :)
es ist umgekehrt der fall :lol: