Austrian Linux Forum

einfache (tar) backups

Kategorien: Linux How-Tos
0 Antworten
theEdge
theEdge am Dienstag, 2. November 2004 um 12:22
Datensicherheit wird meist ganz groß geschrieben. Um DATENSICHERHEIT zu gewährleisten, werden meist in regelmäßigen Abständen updates von einzelnen Ordnern bzw Dateien angefertigt. Das Backup stellt uns also vor zwei Probleme 1. Wir wollen es in regelmäßigen Abständen haben, ohne dass wir selber immer den Prozess starten müssen 2. Wir wollen eine Kopie der Daten, die sollen aber nicht zu groß werden. Die Lösung für den ersten Punkt ist das Programm cron. Es führt Befehle aus, die in der crontab (crontab -e) gespeichert sind. Das Format einer Zeile lautet [code] min hour day month weekday command 0 1 1 * * sh /backup.sh[/code] Führt am ersten jedes Monats /backup.sh aus Für den zweiten Punkt gibt es die Programme TAR und BZIP2. Ersteres sorgt dafür, dass Dateien oder ganze Ordnerstrukturen in ein einziges File zusammengefasst werden. Das Zweite ist für die Komprimierung zuständig. Grundsätzlich erstellen wir hier ein komplettes Backup, also kein inkrementelles. Um ein solches welches durchzuführen ist man angewiesen sich man tar zu Gemüte zu führen, bzw. den Parameter --update einzubauen. Anyway, wir backen die Web-Dateien eines SuSe-Systems up. Diese liegen in /srv/www/htdocs und warten auf die Sicherung: [code]tar cplf "full_backup_current" /srv/www/htdocs -P[/code] Obenstehender Code kopiert alle Dateien in /srv/www/htdocs in die Datei full_backup_current c steht für create p gibt an, dass Dateiberechtigungen und Besitzverhältnisse mitgespeichert werden sollen l local f file, welches als nächstes übergeben wird (full_backup_current) Als nächstes wird Das zu sichernde Verzeichnis angegeben. -P gibt an, dass es es sich um einen absoluten Pfad handelt.

Kommentare