Austrian Linux Forum

Große Dateien aufsplitten und wieder zusammensetzen mit der Linux-Konsole

In modernen Dateisystemen können einzelne Dateien schon ziemlich groß werden, wer aber wie ich eine alte FAT32 Festplatte voller Daten hat (maximale Dateigröße 4GB), und nicht die Zeit sie umzuformatieren, aber eine Datei mit 14GB Größe transportieren will, dem wird nichts anderes übrig bleiben, als die Datei in mehrere kleine Teile aufzuspalten, sie auf der Festplatte zum Ziel zu transportieren und dort wieder zu einer großen Datei zusammenzufügen.

Klingt aufwendig, is aber gar nicht so schwer, denn zum aufspalten einer Datei hat Linux ein einfaches Kommando names split, welches wie folgt gehandhabt wird:

split --bytes=1024m /pfad/zu/großer/datei /pfad/zu/ordner/für/teildateien

Mit --bytes geben wir an wie groß jede einzelne Teildatei werden soll, ich hab mit 1024m genau einen Gigabyte pro Datei angegeben, lande also bei der 14GB großen Datei bei 14 Teildateien. Das m steht für Megabytes, es wird auch b für Bytes und K für Kilobytes verstanden.

Das wiederzusammensetzen geht ebenfalls mit einem einfachen, einzeiligen Kommando:

cat /pfad/zu/ordner/mit/teildateien/* > /pfad/zu/neuer/wieder/zusammengesetzter/datei

Kommentare